Frauenbergruine

Burgruine Frauenberg   Charmanter Ort mit viel Natur   Von hier aus hat man einen herrlichen Rundblick auf den Ebsdorfergrund.   Die Burgruine kann als Keimzelle des Landes Hessen bezeichnet werden. Hier wohnte die Tochter der Heiligen Elisabeth von Brabant, die um 1252 die Burg auf der Basaltkuppe errichten ließ, um die wichtigste Handelsstraße zur Amöneburg zu kontrollieren und der mainzischen Ohmfeste Schach zu bieten.   Bei einer Besichtigung der Burgruine hat man einen herrlichen Rundblick auf den Ebsdorfergrund. Natur, Wald und Wanderwege rund um Beltershausen-Frauenberg laden zum Spaziergang ein, Gaststätten und Hotels im hiesigen Ortsteil zur Einkehr.